Next

Die russische Mezzosopranistin Ksenia Chubunova ist in Moskau geboren. Nach dem Studienabschluss von Moskauer Musikkollege 'P.i.Tshaikovsky' fährt sie die Studium an der HfMT Hamburg und UdK Berlin, die sei in 2019 abgeschlossen hat, fort. Während des Studiums hat sie die Meisterkurse bei Marjana Lipovcek, Jennifer Larmore, Eva Marton gemacht, auch die Privatunterrichten bei Mezzosopranistin Marina Prudenskaya. Zurzeit ist sie die Solistin von Opernzentrum 'G.Vishnevskaya' in Moskau und arbeitet regelmäßig mit Gesangscoach Alessandro Amoretti. Seine Operndebut hat sie als Marchesa Melibea in Viaggio a Reims' in 2017 (UdK Berlin, dir.Errico Fresis). Zwischen die andere an der UdK hat sie die folgenden Szenen und Partien gesungen: Dorabella, 'Cosi fan tutti'(2018), Giovanna Seymoor, 'Anna Bolena'(2018), Jocaste, 'Oedipus Rex' (2019, szenischer Abschluss). In 2019 war Ksenia die Stipendiatin von AIDS-Gala-Stiftung und Wagner-Stiftung-Berlin.

  • Marchesa Melibea (Viaggio a Reims, G. Rossini)
  • Isabella (Italiana in Algeri, G.Rossini)
  • Olga (Eugene Onegin, P.I.Chaikovsky)
  • Polina (Pique Dame, P.I.Chaikovsky)
  • Fenena (Nabucco, G.Verdi)
  • Amneris (Aida, G.Verdi, in progress)
  • Ulrica (Ballo in maschera, G.Verdi, in progress)
  • Fricka (Die Walküre, R.Wagner)
  • Jocaste (Oedipus Rex, I.Stravinsky)
  • Next

    Zeitplan

    Abschnitt in der Entwicklung

    Next

    Ksenia Chubunova

    JL Artist Management

    Allgemeine Welt

    | www.jl-artistmanagment.com | +49 172-655-20-85 |